1. Berufsorientierungsmesse April 2019

Liebe Firmen und Beteiligte!

Unsere Berufsorientierungsmesse an der Helmholtzschule kam in diesem Jahr sehr gut an. Sie haben die Messestände mit einem hohen Qualitätsstandard pünktlich und technisch einwandfrei aufgebaut und konnten die Schülerinnen und Schüler begeistern. Vom Lehrer-Kollegium und den teilnehmenden Personen kam ein durchweg sehr gutes und positives Feedback. Auf diesem Wege wollen wir noch einmal recht herzlich Danke sagen und Sie hiermit auch wieder für die nächste Messe einladen.

Am 2. April 2019 öffnete die Helmholtz-Oberschule der Stadt Leipzig ab 9 Uhr Tür und Tor für die sächsische Wirtschaft. Fünf Stunden dauerte die erste Berufsorientierungsmesse der Bildungseinrichtung, die damit den Grundstein für eine neue Art des Job-Networkings zwischen Schule und Industrie legte. Als Schüler und Firmenvertreter gegen 14 Uhr das Gebäude verließen, herrschte auf beiden Seiten Einigkeit: Die Veranstaltung war ein Erfolg und bedarf unbedingt einer Wiederholung!

Den Anfang machten am Dienstagmorgen ab 9 Uhr die Klassen 7 und 8, die bis 11.30 Uhr die Möglichkeit hatten, sich an den insgesamt 23 Messeständen der teilnehmenden Firmen über deren Ausbildungsprogramme und Karrieremöglichkeiten zu informieren. Bestens vorbereitet durch die hauseigenen Praxisberater der Helmholtz-Oberschule und ausgestattet mit umfangreichen „Laufzetteln“, um für sich die wichtigsten Daten zu den individuell für sie interessanten Unternehmen zu sammeln, machten sich die Schüler ans Werk. Die Folge: Auf das vorsichtige Kennenlernen folgten schnell interessierte Gespräche und so manche verbindliche Terminvereinbarung. 

Dies setzte sich in der zweiten Runde mit den Klassen 9 und 10 fort. Auch hier konnten die Schüler, für die Berufsorientierung schon ein großes Stückchen mehr in den Fokus gerückt ist als für die jüngeren Klassen, konkret auf die für sie interessanten Firmen zugehen. So erhielten sie die Chance, für ihre unmittelbare berufliche Zukunft weichenstellende Kontakte zu knüpfen.

Insgesamt 23 Unternehmen nahmen an der ersten Berufsorientierungsmesse der Helmholtz-Oberschule teil. Dabei zeigte sich die sächsische Wirtschaft in ihrem ganzen vielfältigen Spektrum, sodass neben Vertretern von IKEA, der L-Gruppe und der Sparkasse auch Personal- und Recruiting-Verantwortliche der Bundeswehr, der Landespolizei, des DRK und des Paritätischen Freiwilligendienstes LJK Sachsen für die Oberschüler da waren. Darüber hinaus war die Agentur für Arbeit ebenso vertreten wie das Europäische Bildungswerk und das BSZ Wurzen. Der Seniorenpark Stadtpalais und Residenz Ambiente Leipzig gaben Einblick in die Welt der Pflege, während das Grimmaer Unternehmen ESA Elektroanlagenbau, das Hallenser Unternehmen Bauer Netz und die Großkonzerne Siemens, Deutsche Bahn, Telekom und Allianz die Schüler über ihr breites Stellenportfolio informierten. Ergänzt wurde das breitgefächerte Angebot durch die Bäckereien Steinecke und Wendel, die Akademie für Sicherheit, den Bauernverband und BFW Bau Sachsen, sodass sich für alle Interessen und Bildungsgänge die passenden Ansprechpartner fanden. 

Die Schulleitung, die Praxisberater und alle Mitwirkenden sagen herzlichst Danke an alle für ihren beispiellosen Einsatz und freuen sich auf die Fortsetzung im nächsten Schuljahr.

1. Berufsorientierungsmesse April 2019

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to top