Startseite

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Personensorgeberechtigte,

nach der neuen Corona-Schutz-Verordnung vom 30.10.2020 gelten ab Montag, 02.11.2020, folgende Regeln:

  • Der Unterricht ist das Kerngeschäft und findet im Regelbetrieb statt.
  • Bis Ende November ist allerdings von Unterricht an außerschulischen Lernorten abzusehen.
  • Die Durchführung von Schulfahrten ist untersagt.  
  • Schülerbetriebspraktika finden bis Ende November nicht statt. 

Das vertrauensvolle Miteinander von Schule und Elternhaus ist unter den gegenwärtigen Bedingungen besonders wichtig. Von der Durchführung von Klassenelternversammlungen und Elternratssitzungen gemäß § 46 SächsSchulG ist jedoch aus Gründen des Infektionsschutzes bis zum 30.11.2020 abzusehen.

Im Sportunterricht ist Abstand einzuhalten, dann kann auf die Maske verzichtet werden. Der den Schulen vorliegende Hygieneplan in der jeweils geltenden Fassung ist zu beachten. Schülerinnen und Schüler werden darauf hingewiesen, dass der Sportunterricht vorrangig im Freien stattfinden wird. Bitte statten Sie Ihre Kinder mit warmer und wetterfester Sportkleidung aus.

In Bezug auf das Singen im Musikunterricht und im Chor/Ensemble wird auf die Beachtung der „Empfehlungen zur Verringerung des Infektionsrisikos mit SARS-CoV-2 beim Singen im Unterricht und im Chor/Ensemble: HANDLUNGSLEITFADEN“ vom 26. August 2020  hingewiesen. 

Ganztagsangebote (GTA) können unter Beachtung der Maßgaben des Infektionsschutzes mit Lehrkräften der Schule weiterhin durchgeführt werden. Ganztagsangebote mit externen vertraglich gebundenen GTA-Kräfte können im Sinne der Kontaktminimierung nicht stattfinden.

Schulische Assistenzkräfte, darunter Inklusionsassistenten, können unter Beachtung der Maßgaben des Infektionsschutzes uneingeschränkt weiter tätig sein. Das trifft gleichermaßen auf Schulsozialarbeiter, Sozialpädagogen, Praxisbegleiter, Berufseinstiegsbegleiter und Fellows von Teach First zu.

Praxisberater an Oberschulen können ihre Arbeit im Bereich der Beruflichen Orientierung fortsetzen. Persönliche Kontakte zu Externen wie Eltern oder Kooperationspartnern, sind auf das Notwendige zu reduzieren.

Das Hygienekonzept der Helmholtzschule bleibt bestehen.

Schülerinnen oder Schüler, die vom Tragen einer Mund-Nasenbedeckung befreit werden, legen ein entsprechendes Attest im Sekretariat vor.

HYGIENEREGELN DER HELMHOLTZSCHULE:

Sie finden alle gegenwärtigen Regeln in unserem Hygienekonzept veröffentlicht auf der Homepage.

Maskenregeln:

Im Schulhaus und auf den Schulhöfen sind durchgängig Masken zu tragen. Die Maskenpflicht wird im Klassenzimmer aufgehoben, wenn die Schüler/innen an ihren Plätzen sitzen. Bei Besonderheiten oder bestimmten Aktivitäten im Unterricht kann eine Maskenpflicht vom Fachlehrer angeordnet werden.

Ohne Maske darf die Schule nicht betreten werden. Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass auch Schüler/innen, die ohne Maske erscheinen, wieder nach Hause geschickt werden, um die Maske zu holen.

Ich hoffe, wir können das Schuljahr trotz der vielen wichtigen Verhaltensregeln fröhlich und optimistisch beginnen und gesund beenden.

Die Schulleitung, die Lehrer/innen und alle Mitarbeiter/innen wünschen allen Schülern und Schülerinnen einen guten Start ins Schuljahr 2020/21!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

der Verein dezentrale e.V. hat gemeinsam mit der Stadt Leipzig das Projekt Hardware for Future gestartet.

Für eine Aufwandspauschale von 10 € können  Schülerinnen und Schüler mit Leipzig-Pass einen gebrauchten Computer erhalten und zu Hause nutzen.

Wie das genau funktioniert, erfahrt Ihr hier>>

 

Den Brief des Staatsministers für Kultus an alle Eltern von Schülerinnen und Schülern an Schulen in öffentlicher Trägerschaft im Freistaat Sachsen lesen Sie hier >>

 

Nach oben scrollen